Handgefertigte Lebensbäume aus Holz: Juli, August, Jänner & Februar

Die Tanne – der Christbaum unter den Lebensbäumen

Wer durch Nadelwälder schlendert, findet sie manchmal noch: die Tanne. Der Nadelbaum erreicht durchschnittlich eine Höhe von etwa 40 Metern. Besonders gut ist sie an ihrer weiß-silbergrauen Rinde und den silbrig-schimmernden Streifen an der Unterseite der Nadeln erkennbar. Anders als zum Beispiel bei der Fichte stehen die Zapfen der Tanne aufrecht.

Die Tanne besitzt ein helles Holz. Ihre Farbpalette reicht von weiß bis hellgelb. Manchmal besitzt es auch einen grauen bzw. silberfarbenen Schimmer. Wird das Tannenholz zu viel Sonne ausgesetzt, kann es schnell nachdunkeln. Das ist aber nicht schlimm. Denn durch die Verfärbung bekommt es einen unverwechselbaren Charakter.

Der Tannenbaum schmückt nicht nur als Christbaum einmal im Jahr unsere Wohnungen. Als Lebensbaum ziert er seine Trägerinnen als besonderes Accessoire. Im Baumhoroskop steht die Tanne von 05. bis 14. Juli und von 02. bis 11. Jänner im Mittelpunkt. Tanne-Geborene beschreibt man als:

Als eigenständig, fleißig und freiheitsliebend sind Tanne-Menschen wohl bekannt, aufrecht durchs Leben gehen sie mit Verstand.

Entdecke in unserem Shop unsere liebevoll handgefertigten Tanne-Schmuckstücke.

Die Ulme – ein herrlich bunter Lebensbaum

Als Laubbaum wächst die Ulme rund 30 Meter gen Himmel und kann mehrere Hundert Jahre alt werden. Auffällig an der Ulme sind ihre Blätter. Sie besitzen eine glatte, glänzende Oberfläche. Die Familie der Ulmen ist groß. Sie zählen rund 30 Arten. Allerdings sind hierzulande nur drei heimisch. Und sie sind – vor allem was das Holz angeht – ganz unterschiedliche. So ist jenes der Feldulme das beliebteste Holz. Es ist ein charakteristisches Holz mit rötlich-braunem Kern. Die Bergulme dagegen ist hellbraun bis rot. Das Holz der Flatterulme dagegen ist hellgraubraun. Ganz besonders schön sind die Farbstreifen, die vor allem in Kernnähe auftreten. Das macht das Ulmenholz für uns besonders und verleiht somit auch unseren Lebensbäumen eine unverkennbare Note.

Zu den Ulme-Menschen zählen jene, die zwischen 15. bis 25. Juli und 12. bis 24 Jänner geboren sind. Man kennt sie als:

Gerecht, zuversichtlich, tolerant und lebensfroh –
besondere Freunde sind Ulme-Geborene ebenso.

Du möchtest wissen, wie unsere Ulme-Lebensbäume aussehen? Dann entdecke sie in unserem Onlineshop oder bei einem Besuch in Trahütten.

Die Zypresse – jetzt wirds mediterran

Für Zypresse-Menschen ist Harmonie ein hohes Gut,
auch Wissenshunger, Heiterkeit und Lebensfreude liegt ihnen im Blut.

Wenn man sie sieht, kommt einem sofort die Landschaft Italiens in den Sinn. Ganz klar, die Rede ist von der Zypresse. Und man erkennst sie schon von Weitem. Denn Zypressen sind schlanke, hochgewachsene Nadelbäume, die gerne als Allee gepflanzt werden. Zypressen können vor allem im Mittelmeerraum bis zu 30 Meter hochwachsen. Trotz der Vielfalt an verschiedenen Arten ist das Holz der echten Zypresse eher schlicht gehalten. Die Jahresringe sind aber häufig ganz deutlich erkennbar. Im Kern ist das Holz gelbbraun bis rötlich nach außen hin wird es heller und kann in eine gelbliche Richtung gehen. Dieser Farbverlauf ist es, den wir an der Zypresse für unsere Schmuckstücke aus Holz schätzen und lieben.

Der Lebensbaum Zypresse sowie die Zypresse-Geborenen stehen von 26. Juli bis 04. August sowie 25. Jänner bis 03. Februar im Zentrum des Baumhoroskops.

Wie bei allen Schmuckstücken wählen wir auch bei diesen Lebensbäumen das Holz ganz sorgfältig aus. Dafür nehmen wir uns viel Zeit, auch für die weitere Verarbeitung in unserer Schmuckmanufaktur. Denn für euch soll es perfekt sein.

Du möchtest unser Zypresse-Lebensbäume kennenlernen? Das ist ganz einfach. Denn du findest sie in unserem Onlineshop und natürlich bei uns vor Ort.