Vier Lebensbäume im Juni & Dezember

Der Juni ist nicht nur der sechste Monat des Jahres, er ist auch ein ganz Besonderer. Denn der Juni läutet mit der Sommersonnenwende in Europa den Sommer ein. Für uns heißt das, zur Sommersonnenwende gibt es den längsten Tag des Jahres. Gleichzeitig markiert er auf der anderen Seite des Erdballs aber auch den Winterbeginn. Spannend oder, wofür ein Monat stehen kann. Und auch, was seine Lebensbäume betrifft, ist der Juni besonders.

Die Hainbuche – beliebt und dekorativ in vielen Gärten

Klein aber oho – das gilt wohl bei der Hainbuche. Denn mit einer Wuchshöhe von bis zu 25 Metern ist sie zwar nicht besonders groß. In ihr steckt aber vieles. Denn der anspruchslose Laubbaum zählt zu den beliebtesten Pflanzen, wenn es um das Anlegen von Hecken geht. Darum trifft man die Hainbuche in vielen Gärten oder Parkanlagen in Mittel- und Südeuropa an. Anders als der Name vermuten lässt, zählt sie nicht zu den Buchen, sondern zur Familie der Birken. Die Krone des Laubbaums wächst rund bzw. ellipsenförmig.

Wusstet ihr eigentlich: Die Hainbuche ist eines der schwersten, heimischen Hölzer. Und dennoch lässt es sich gut bearbeiten. So entstehen in unserer Manufaktur einmalige Lebensbäume aus Hainbuchenholz. Denn dieses gibt es in vielen Farbschattierungen. In der Sonne verfärbt sich nämlich das ursprünglich gräuliche Holz. Dadurch erhält es eine gelb-bräunliche Farbe.

Als Lebensbaum tritt sie von 04. bis 13. Juni und von 02. bis 11. Dezember auf. Hainbuche-Menschen beschreibt man so:

Hainbuche-Menschen sind ausgeglichen, sensibel vernünftig und loyal,
als verlässliche Freunde sind sie genial.

Entdecke deinen Lebensbaum bei uns in Trahütten bei Deutschlandsberg oder in unserem Onlineshop.

Feigenbaum – ein schicker Holz-Exote

Einer unserer Exoten unter den Hölzern, ist bestimmt der Feigenbaum. Im Freien kann er eine Höhe von bis zu 10 Metern erreichen. Feigenbäume kennt man vor allem aus mediterranen Gegenden wie Spanien. Kein Wunder also, dass sie warme Plätze mit viel Sonnenlicht besonders schätzen. Alte Bäume trotzen aber auch den kalten Wintertagen in unseren Gegenden. Darum sieht man sie vermehrt in den heimischen Gärten.

Ein interessantes Detail zum Feigenbaum ist, dass er in der Geschichte schon viele Jahre auf dem Buckel hat. Denn er zählt zu den ältesten Kultur- und Nutzpflanzen unseres Planeten. Feigenbäume zeichnet vor allem ihr gelbliches Holz aus. Der sandfarbene Ton lässt sich gut mit anderen Farben kombinieren. Darum ist er für uns auch ein wahrer Eyecatcher.

Der Lebensbaum Feige steht von 14. bis 23. Juni sowie von 12. bis 21. Dezember im Mittelpunkt des Baumhoroskops. Über diese Menschen sagt man:

Feigenbaum-Menschen lieben Harmonie,
ein Leben voller Freude, Liebe und Humor ist ihre Strategie.

Du möchtest wissen, wie unsere handgefertigten Lebensbäume aus Feigenholz aussehen? Dann wirf doch einen Blick in unseren Onlineshop oder komm uns in Trahütten besuchen.

PS: Unsere Lebensbäume sind auch besondere Geschenke für besondere Menschen.

Die Birke – schön und auffällig

Was diesen Laubbaum einmalig macht? Das ist wohl die auffällige, schwarz-weiße Rinde. Darum sind Birkenbäume auch in Gärten oder Parkanlagen gerne gesehen. Die Birke war und ist noch heute ein sehr nützlicher Baum. Denn aus ihrer Rinde, ihrem Holz, den Blättern und Zweigen kann man vieles machen. Wie einen wasserfesten Klebstoff zum Beispiel. Weltweit gibt es rund 40 Arten. Sie sind anspruchslos und wachsen auch dort, wo sich andere Bäume etwas schwertun. Auf kahlen Flächen oder sehr feuchten Böden zum Beispiel.

Eigenschaften der Birke

Das Holz der Birke ist zwar schwer aber dennoch elastisch und biegsam. Darum eignet es sich für uns besonders gut zur Herstellung außergewöhnlicher Schmuckstücke.

Nur an einem Tag im Jahr tritt die Birke als Lebensbaum auf: am 24. Juni. Jene, die im Zeichen der Birke geboren sind, beschreibt man so:

Birke-Geborene haben Kraft, sind selbstbewusst und stecken voller Energie,
selbstbewusst und mit Fleiß führen sie Regie.

Du bist am 24. Juni geboren oder kennst jemanden, der an diesem Tag Geburtstag hat? Dann entdecke unsere mit viel Liebe gefertigten Birken-Lebensbäume in unserer Manufaktur oder unserem Shop.

Der Apfelbaum – ein anmutiger Nutzbaum

Ihr mitfühlendes Herz zeichnet Apfelbaum-Geborene aus,
für ihre Güte, Ausdauer und Hilfsbereitschaft ernten sie Applaus.

Apfelbaum-Menschen sind, wie auch ihr Baum, ganz einmalige Menschen. Sie sind im Zeitraum von 25. Juni bis 04. Juli sowie von 23. Dezember bis 01. Januar geboren. In vielen Kulturen ist der Apfelbaum ein Symbol des Lebens und der Liebe.

Schon seit jeher ist der Apfelbaum vor allem in der Landwirtschaft ein äußerst wichtiger und vielfältiger Nutzbaum. Von alten Sorten bis hin zu neueren Züchtungen gibt es viele verschiedene Sorten. Seine Früchte sind reich an Vitaminen, Spurenelementen und wichtigen Mineralstoffen. Bis zu 50 Jahre lang kann ein Apfelbaum Früchte tragen.

Das zeichnet den Apfelbaum aus

Das Kernholz dieses Baumes ist rötlich-braun und darum besonders schön. Ein weiteres Merkmal ist seine Maserung. Sie verleiht dem Holz zusätzliche Eleganz. Das sorgt auch bei unseren Schmuckstücken für besondere Highlights.

Du bist neugierig und möchtest wissen, was wir aus dem wertvollen Apfelholz zaubern? Im Astwerk-Shop wirst du fündig.